Das Thema „Berufsunfähigkeit“ wird in den letzten Jahren immer wichtiger. Der Staat hat sich stark zurückgezogen und bietet den Leidtragenden nur noch wenig Hilfe, während gleichzeitig vor allen Dingen psychische Erkrankungen auf dem Vormarsch sind und Karrieren unterbrechen oder sogar frühzeitig beenden.

Eine Absicherung gegen dieses existentielle Risiko ist unbedingt notwendig: Wer als Akademiker für nur drei Jahre berufsunfähig wird, erleidet in der Regel bereits einen wirtschaftlichen Schaden in sechsstelliger Höhe, was letztlich eine vernünftige mittel- oder langfristige finanzielle Planung unmöglich macht und in den meisten Fällen die gesamte Lebensplanung in eine sehr ernst zu nehmende Schieflage bringt.

Dabei ist nicht klar, ob man einen solchen Schutz überhaupt erhält. Vorerkrankungen im Bewegungsapparat, Allergien oder selbst psychologische Beratungen können schnell dazu führen, dass eine Absicherung höchstens unter erschwerten Bedingungen oder gar nicht möglich ist. Deshalb ist es sinnvoll, sich bereits in jungen Jahren mit diesem brisanten Thema zu beschäftigen.

Eine Absicherung gegen Berufsunfähigkeit wird von vielen Versicherungsgesellschaften und in den unterschiedlichsten Varianten angeboten. Hier ist es wichtig, auf die Details zu achten und sich einen individuell passenden Schutz auszuwählen, der wirklich greift, wenn es nötig wird. Als kompetente Ansprechpartner unterstützen wir Sie darin, das für Sie ideale Konzept inmitten der vielfältigen Möglichkeiten zu finden.